Midnight sun beach

Wie man die Mitternachtssonne genießt

Wo die Sonne nie untergeht

summer

Nördlich des Polarkreises geht die Sonne den größten Teil des Sommers nie unter. Je weiter nördlich, desto länger die Tage – und desto höher steht die Sonne in der Nacht. Viele Aktivitäten der Arctic Travel Company finden unter der Mitternachtssonne statt. Dieses Naturphänomen erleben zwar alle Gäste automatisch in Nordnorwegen, aber warum verbringen Sie nicht ein paar besondere Stunden mit uns unter der Mitternachtssonne?

Nichts wird sehnlicher erwartet, als die ersten wärmenden Sonnenstrahlen nach einem langen harten Winter. Die Rückkehr der Sonne markiert das Ende von Kälte und Dunkelheit und den Beginn der ewigen Sonne. Willkommen im Sommer im Norden. Der Ort, an dem die Sonne nie untergeht.

Mitternachtssonne heißt dieses Phänomens, das jedes Jahr nördlich des Polarkreises auftritt. Jenseits dieses Breitengrads geht die Sonne im Sommer nie ganz hinter dem Horizont unter, und je weiter Sie nach Norden reisen, desto höher steht die Sonne nachts am Himmel. Daher wird Nordnorwegen oft als Land der Mitternachtssonne bezeichnet.

Das Sommerwetter in der Arktis ist vielseitig. Bereiten Sie sich auf milde, helle Sommernächte, plötzliche Regenschauer, magischen Nebel und frischen Wind vor. Hier erleben Sie alles in kürzester Zeit: von tropischer Hitze bis hin zu Hagelschauern. Trotzdem können Sie viele spannende Aktivitäten unternehmen wie Schwimmen, Wandern, Mitternachtssonnen-Safaris und Surfen. Es ist jedoch wichtig, vorbereitet zu sein, denn hier im Norden wendet sich das Wetter schnell! Die norwegische Arktis ist ein beliebtes Reiseziel für all diejenigen, die die Natur hautnah erleben möchten. Die abwechslungsreiche Landschaft aus Bergen, Fjorden und Ebenen bietet eine wirklich einzigartige Auswahl an Pflanzen, Tieren und Erlebnissen, die Sie sonst nirgendwo auf der Welt finden werden.

Wenn die Tage niemals enden

girl summer

Für einige Gäste kann es eine Herausforderung sein, in den hellen Nächten nördlich des 66. Breitengrads einzuschlafen. Ein dunkler Vorhang vor den Fenstern des Schlafzimmers ist schon mal ein Anfang – das erinnert zumindest ein bisschen an die Nacht. Trotzdem beginnt sich der Körper bald den Tagen anzupassen, die nie wirklich enden. Es ist, als ob das Tempo langsamer wird und sich der Tagesrhythmus ändert. Sie vergessen die Tageszeiten und was Sie tun wollten. Kein Problem, denn es gibt eh nichts Dringendes – wenn der Tag viele Wochen dauert ...

Für Abenteuerlustige ist diese Saison eine großartige Zeit, um Nordnorwegen zu erkunden. Die besten Naturerlebnisse können Sie nachts erleben, da das warme, glühende Licht einen perfekten Rahmen für arktische Abenteuer bietet. Warum also schlafen, wenn das nächste unvergessliche Abenteuer bereits auf Sie wartet?

Das Land der Sonne und der Überraschung

Die Mitternachtssommersonne und die schneebedeckten Straßen des Winters sind bestimmte Attraktionen. Aber vielleicht treffen Sie Surfer und Taucher. Sterne Restaurants und Musikfestivals. Entdecken Sie uns und sich selbst. 

Lesen Sie mehr über Strände in Nordnorwegen

Surfers

Eine Tour durch den arktischen Sommer

Surfing

Ein kleiner Ort – zwei Breitengrade nördlich der Mitternachtssonnengrenze – hat in den letzten Jahren international viel Aufmerksamkeit erhalten. Die Kombination aus nordnorwegischer Natur und einem fantastischen Surfgebiet macht Unstad auf den Lofoten zu einem einzigartigen Ort. Hier haben sich Surfbegeisterte aus aller Welt in die Wellen, den Strand und die umliegenden Berge verliebt. Unstad gilt heute als das nördlichste Surfziel der Welt. Was einst ein abgelegener Küstenstreifen war, hat sich jetzt in ein Surfparadies verwandelt.

Jedes Jahr zieht Unstad sowohl Profi- Surfer als auch Anfänger an. Die tosenden Wellen rollen vom rauen Pazifik herein und locken die Surfer zu jeder Tageszeit ins Wasser. Hier findet man Schwierigkeitsgrade, die für jeden geeignet sind. In Unstad treffen sich Menschen mit einer gemeinsamen Leidenschaft: Das Rauschen des Adrenalins in den Adern zu spüren während man umgeben ist von wilden Naturgewalten.

Sie alle wollen die perfekte Welle reiten, die Sie sonst nirgendwo auf der Welt finden. Das 8 Grad warme Wasser hilft dem Körper, sich wirklich lebendig zu fühlen.

Wandern in den Bergen ist hier genauso wunderbar wie überall in Norwegen. Und dabei vielleicht noch ein bisschen wilder und abenteuerlicher.

Auch Fahrradfahren wird in der norwegischen Arktis immer beliebter – und das aus gutem Grund. Hier finden Sie alles vom herausfordernden Gipfeln bis hin zu endlosen Tälern, die bis zum Horizont reichen. Oder wählen Sie ein urbanes Fahrraderlebnis, bei dem Sie zwischen Restaurants, Galerien, Bars und Museen hin und fahren.

Möchten Sie die Natur mit einer etwas niedrigeren Herzfrequenz genießen? Oder haben Sie Kinder? Dann haben wir für Sie noch viele weitere magische Momente auf Lager. Die Arktis hat viele fahrradfreundliche Straßen, die sich in sanften Kurven schlängeln. In Finnmarksvidda ist die Landschaft eben und sanft. Perfekt für längere Reisen mit Kindern. Wenn Sie die Berge erleben möchten, führen viele Straßen die Küste entlang. So können Sie den Ausblick auf die hohen Gipfel genießen, ohne selbst auf diese fahren zu müssen.

Vielleicht brauchen Sie eine kleine urbane Auszeit zwischen den Naturerlebnissen? Tromsø hat sich zu einem Juwel für Besucher mit Fahrrad entwickelt.

Erfahren Sie mehr zu unseren Reisen, die Ihre Batterien wieder aufladen.

Wir empfehlen

<% formatOccasionDate(occasions.start) %> - <% formatOccasionDate(occasions.end) %>

Unter den weißen Lyngs-Alpen 

Lyngen Randonnee

Je weiter wir uns nach Norden bewegen, desto heller werden die arktischen Sommernächte. Und das bedeutet eine noch bessere Zeit, um die herrliche Umgebung zu erkunden – und noch mehr Möglichkeiten, der nordnorwegischen Natur nahezukommen. Die arktische Sommernacht hört nie auf einen zu überraschen, und Schlafen kann man auch im Winter ...

Nordnorwegen ist auch der richtige Ort für diejenigen, die Frieden finden wollen. In unserer modernen Welt ist es immer seltener, nur die Ruhe zu genießen, weit weg von Menschen und anderen Störungen. In den Lyng-Alpen in Troms finden Reisende sowohl Ruhe als auch Naturerlebnisse – mit genügend Bewegungsfreiheit.

Das geschützte Landschaftsgebiet ist zwischen zwei sich schlängelnden Fjorden eingerahmt und umfasst sowohl steile Gipfel, schneebedeckte Gletscher als auch abgelegene Täler. Majestätische alpine Felsformationen schießen von der Meeresoberfläche hoch und bilden einen Anblick, der den Menschen seit Jahrtausenden fasziniert. Heute können Besucher die Gegend auf einer Wanderung erkunden oder auch auf dem Mountainbike, Kajak oder Kiteboard.

Gehen Sie nachts zu einem der vielen Aussichtspunkte und genießen Sie die Ruhe, während sich die Mitternachtssonne in den umliegenden Fjorden spiegelt. Der Anblick der niedrigen Sonne, die sich in der glänzenden Meeresoberfläche spiegelt, zaubert ein wahres Postkarten-Idyll. Schließen Sie Ihre Augen und fühlen Sie, wie die arktische Sonne Ihr Herz erwärmt.

Guter Tipp: Vergessen Sie nicht Ihre Kamera!

Die Finnmark ist riesig

Wenn Sie die Wildnis wirklich selbst erleben möchten, ist Finnmark der richtige Ort. Diese riesige Region grenzt an Schweden, Finnland und Russland und bietet Erlebnisse, die nur wenige andere Orte der Welt bieten können. Es gibt wenig Straßen und Menschen, aber die großartigen Erlebnisse in den Sommernächten sind vielfältig. Hier können neugierige Wanderer tagelang durch unberührte Wildnis wandern, ohne eine einzige Seele zu treffen – mit Ausnahme der einer oder anderen Mücke.

Im Sommer ist das Lachsfischen entlang der vielen Wasserläufe der Region ein großartiges Erlebnis für viele motivierte Hobbyangler. Der Weltrekord für den an einer Rute gefangenen Lachs wurde an der Tana-Wasserstraße aufgestellt, hier wurde ein Fisch von fast 36 (!) Kilo gefangen. Trotzdem – bei dem 1100 Kilometer langen Flusslauf ist es nicht ganz so leicht zu wissen, wo sich der nächste Rekordfisch versteckt. Obwohl geschätzt wird, dass ein Drittel des weltweiten Wildlachsstamms im Tana-Wasserlauf lebt, erfordert es oft eine gute Portion Geduld und Geschick, um einen Fisch an den Haken zu bekommen. Aber die Mühen werden belohnt, wenn der frische Fisch am Abend in der Pfanne landet.

Der Winter im Norden ist ein Abenteuer