Brim Explorer

Nachhaltiger Tourismus

Brim Explorer ist ein Startup für Nachhaltigkeit

Obwohl Agnes Arnadottir quasi mit den Walen aufgewachsen ist, war ihre Berufswahl nicht ganz so vorhersehbar.

Nach dem Studium der Politikwissenschaft arbeitete sie für die Umweltorganisation Bellona – doch allmählich wuchs der Wunsch, etwas mehr für die Natur zu tun und praktischer zu arbeiten.

Zusammen mit Espen Larsen-Hakkebo, ihrem Geschäftspartner, beschloss Agnes, Brim Explorer zu gründen, und als CEO des Unternehmens leitet sie ein engagiertes Team, das sich zum Ziel gesetzt hat, mit neuen Ideen ein innovatives Unternehmen aufzubauen.

Die Vision der Neugründung ist es, Erfahrungen zu schaffen, die uns dem Ozean näher bringen.

Alles, was sie tun, basiert auf der Idee, eine nachhaltige Möglichkeit zu schaffen, Wale zu beobachten, nach dem Nordlicht zu suchen oder die Fjorde der Lofoten im Sommer zu bereisen.

„Wir möchten unseren Gästen ein stärkeres Umweltverständnis und -engagement vermitteln“, erklärt sie.

Agnes Arnadottir
Brim

Unsere Ziele bei Brim Explorer sind: keine Luftverschmutzung und kein Lärm zu erzeugen.

„Im Moment gibt es noch kein 100%, aber wir kommen dem Ziel näher“, sagt Agnes. „Unsere Schiffe mit Hybridantrieb fahren stundenlang nur mit Strom.“

Sie spricht mit leiser Stimme, vielleicht um sicherzustellen, dass sie die Stille des Schiffes nicht stört.

„Das Ziel ist es, Schiffe zu bauen, die nachhaltig sind und die ultimative Plattform für Naturerlebnisse darstellen.“

Die Schiffe der Brim Explorer werden aus recyceltem und wiederverwertbarem Aluminium gebaut – leicht und energieeffizient. Sie bieten Ihnen jeden Komfort, den Sie brauchen. Geräumige Salons und Fenster, die so gestaltet sind, dass Sie der Natur nahe kommen, zudem befinden sich an Bord mehrere Außendecks. Die Gäste genießen einen ungestörten Panoramablick.

„Wir bieten Ausflüge ohne Lärm und Umweltverschmutzung an. Erleben Sie die arktische Küste, auf einem leisen, sauberen und komfortablen Schiff.“

Die Idee hinter der Brim Explorer ist nicht nur großartig. Sie ist eine Notwendigkeit.

Weitere Aktivitäten

<% formatOccasionDate(occasions.start) %> - <% formatOccasionDate(occasions.end) %>